.December January February March April May June July August September October November

Sat, 05-10-2019 - Fri, 17-04-2020 Di. + Fr.-So.

Sonderausstellung "Odysseus und seine Zeit - Zinnfiguren erzählen Geschichte und Geschichten"

Ausstellung

Veranstalter

Museum der Stadt Eberbach
Alter Markt 1
69412 Eberbach

Veranstaltungsort

Museum der Stadt Eberbach
Alter Markt
69412 Eberbach

Kurzbeschreibung

Offensichtlich gibt es Zinnfiguren schon seit vielen Jahrtausenden. In der Antike waren sie Weihgeschenke für die Götter. In Deutschland sind sie seit dem hohen Mittelalter in religiösem Kontext belegt. In jüngeren Zeiten wurden sie als Lernspielzeug eingesetzt, um Kindern kompliziertere Zusammenhänge in Miniaturen anschaulich zu machen.


Beschreibung

Im 19. Jahrhundert wurden sie vor allem dem militarisierten Zeitgeist entsprechend als Zinnsoldaten zum Kinderspielzeug. In den letzten hundert Jahren hat sich von da aus das Herstellen von Zinnfiguren und ganzen Zinnfiguren-Ensembles mit kulturhistorischen Motiven und Themen als Hobby entwickelt, mit denen gern bestimmte Themen aus der Geschichte vorgestellt werden. Die kleinen Figuren wurden daher auch gern als Mittel zur musealen anschaulichen Präsentation in ganzen Dioramen verwendet, nicht mehr nur zur Veranschaulichung der räumlichen Zusammenhänge historischer Schlachten, sondern zur Verdeutlichung historischer und kultureller Begebenheiten. Dabei haben sie digitalen Modellen auch heute noch einen besonderen Reiz voraus hat.

In der diesjährigen Sonderausstellung steht ein allgemein bekannter Sagenstoff im Mittelpunkt, Homers großes Epos der "Odyssee". In diesem langen Gedicht stellten der frühgriechische Dichter die spannenden Irrfahrten und fantastischen Abenteuer des Odysseus und seiner Gefährten auf dem Rückweg vom eroberten Troja in seine Heimat Ithaka durch noch weitgehend unbekannte Mittelmeerwelt dar. Das Geschehen spielt mehrere Jahrhunderte zuvor in der mykenischen Welt der späten Bronzezeit und gehört damit in den zeitlichen Kontext des des Großreichs der Hethiter und des ägyptischen Neuen Reiches etwa des Pharao Ramses II. Auch auf dieses historische Umfeld wird die Ausstellung eingehen. Zur Eröffnung wird Dr. Matthias Weiss, Dozent für Kunstgeschichte an der Freien Universität Berlin, eine Einführung in das Thema und seine Umsetzung in Bildern und Zinnfiguren-Ensembles geben.

Zinnfiguren sind in der Regel nur wenige Zentimeter groß und reliefartig flach, können aber auch dreidimensional hergestellt werden. Sie lassen sich durch Gießen in Formen und anschließende Bemalung relativ leicht erstellen und waren darum immer beliebt. In seinem 1838 geschriebenen bekannten Kunstmärchen "Der standhafte Sinnsoldat" führt Hans Christian Andersens das Herstellungsverfahren und die damalige Funktion dieser kleinen Spielzeugfiguren vor Augen. In detaillierten Entwürfen und sorgfältiger Bearbeitung können so kleine Kunstwerke entstehen. Auch darüber wird die Ausstellung im Museum informieren.

In Eberbach gab es bis vor kurzem das Zinnfiguren-Kabinett im Haspelturm, das leider inzwischen aufgelöst worden ist. Im Haspelturm waren vor gut einem Jahrzehnt bereits einmal Szenen aus der Sage von Odysseus zu sehen. Daran knüpft die diesjährige Sonderausstellung an. Aus dem Bestand des Kabinetts wird das Museum der Stadt Eberbach übrigens demnächst das mit Zinnfiguren belebte Modell des alten Leiniger Hofes übernehmen.

Museumsöffnungszeiten: Di und Fr 15-17, Sa und So 14-17.00 Uhr, Eintritt frei


Sat, 02-11-2019 19 Uhr

Bläserkreis Odengau

Kirche Kirchenmusik Musik Musik Klassik

Veranstalter

Evangelische Kirche

Veranstaltungsort

Evang. Michaelskirche
Bahnhofstraße 2/1
69412 Eberbach

Kurzbeschreibung

Am Samstag, 2. November unterhält der Bläserkreis Odengau ab 19.00 Uhr in der Evang. Michaelskirche in Eberbach die Zuhörer.


Beschreibung

Über die Lehrgänge der Badischen Landesarbeit fanden sich 6 hochmotivierte Musiker zu einer ersten Probe zusammen. Die Bläser kamen zu Beginn überwiegend aus dem Kraichgau und kleinen Odenwald (daher der Name „Odengau“). Einige sind als Chorleiter oder in verantwortlicher Position in ihren Posaunenchören der Badischen Posaunenarbeit aktiv. Mit dem Bläserkreis haben sie die Möglichkeit alte und neue Musik auszuprobieren, was dann auch dem eigenen Posaunenchor zu Gute kommt.

Ziel dieser „IG Blech“ ist die Verbreitung des Evangeliums durch das Medium Bläsermusik in verschiedenen Stilrichtungen.

Zu Gehör kommen Stücke alter Meister (z.B. Gabrieli, H. Schütz, Praetorius, J.S. Bach) bis hin zu modernen zeitgenössischen Komponisten (Fünfgeld, Langenbach, Nagel, Uhlenhoff, M. Schütz, Rutter, Woods).

Der Eintritt ist frei Spenden für die Arbeit des Bläserkreises werden gerne angenommen.


Sat, 02-11-2019 19 Uhr

Nachtwächterführung

Führung

Veranstalter

Stadt Eberbach

Veranstaltungsort

Ephratahof (Innenhof des Pulverturm)

Kurzbeschreibung

Begleiten Sie den Nachtwächter auf seinem Rundgang durch die romantische Altstadt. In historischer Uniform mit Laterne und Hellebarde erzählt er Ihnen die interessante Stadtgeschichte und Sie erfahren etwas über die schönsten Sehenswürdigkeiten Eberbachs.


Beschreibung

Der Gang durch die nächtlichen Gassen, vorbei an den historischen Gebäuden des malerischen Stadtkerns gemeinsam mit einem „echten“ Eberbacher, ist ein unvergessliches Erlebnis für Jeden! Auf anschauliche und humorvolle Art und Weise informiert dieser Stadtrundgang über die Vergangenheit von Eberbach.

Lauschen Sie den Geschichten und Anekdoten des Eberbacher Nachtwächters und kommen Sie mit auf eine spannende Reise durch die Zeit, die Sie, Ihre Familie, Freunde und Bekannten auf keinen Fall verpassen sollten!

Dauer: ca. 1,5 Std.
Treffpunkt: Innenhof Pulverturm
Preis: Euro 5,00 pro Person
Um eine Anmeldung wird gebeten.

Der Nachtwächter kann auch für Ihre private Gruppe gebucht werden. Anfragen bei der Tourist-Information, 06271-87242


Sat, 09-11-2019 - Sun, 10-11-2019 10-18 Uhr

Herbstausstellung in Krösselbach

Ausstellung

Veranstaltungsort

Keramikwerkstatt Krösselbach
Rocknau
Krösselbachweg 2
69412 Eberbach
Telefon (06271) 6496
Fax (06271) 6673

Kurzbeschreibung

Dem Herbst mit Regen und seinen grauen Tagen etwas entgegensetzen wollen die 6 Kunstschaffenden, die sich zur 11. Herbstausstellung am 9./10 November in der Krösselbacher Töpferei zusammenfinden, und sie möchten einstimmen auf die Zeit der warmen Stube und des Schenkens.


Beschreibung

Farbiges Glas zu filigranen Schalen geschmolzen, bunte Fensterbilder, kleine Glastische und Schmuck, das sind die Arbeiten von Ulrike Nelles.

Exotische, seidene  indische  Saris, flauschige Merinowolle und Walk verarbeitet Babette Fitz zu schmückenden Kissen und wärmendem Schutz.

Die Elfenbeinschnitzerin Andrea Engelhardt-Skarke verarbeitet und veredelt Mammutelfenbein, Samen, Nüsse, Holz und Bein zu Schmuck für modische Damen und mutige Herren.

Kunstvolle und experimentelle Kalligrafie auf kostbaren Papieren, gefaltet zu Leporellos, Karten und kleinen Schmuckkästchen sind das Metier von Bärbel Schulz.

Klare Linien, weiße Glasur und dunkle Konturen, sparsame, grafisch stilisierte Tulpen geben Speisen einen angemessenen Platz und rücken die Kunst des Kochens  ins rechte Licht: Keramik von Hanna und Alfred Schließler.

Skulpturen aus den vergangenen Jahren, eine große Anzahl eigens für seine letzte Herbstausstellung neu geschaffene kleinere und mittelgroße Holzskulpturen sowie erstmals skulpturale, massive Hocker und Beistelltische aus Kirsch- und Eichenholz: In seinem Abschiedsjahr zeigt Franz Musiol noch einmal das ganze Spektrum seiner künstlerischen Arbeit mit dem unvergleichlichen, faszinierenden und so unendlich vielseitigen Werkstoff Holz.

Hanna und Alfred Schließler laden herzlich ein und heißen alle Besucher und Besucherinnen willkommen, die die beteiligten Kunstschaffenden aus der Region schon seit Jahren begleiten oder nun erstmals die Gelegenheit ergreifen möchten, diese kennen zu lernen. Am zweiten Novemberwochenende bietet sich die Gelegenheit zu Gesprächen, zum Schauen und Sich verlieben in die vielfältigen kunsthandwerklichen und künstlerischen Arbeiten. Geöffnet ist am Samstag und Sonntag jeweils von 10 – 18 Uhr.


Sun, 10-11-2019 18 Uhr

Café del Mundo

Konzert Musik

Veranstalter

Weltladen Eberbach e.V.
Hauptstraße 19
69412 Eberbach

Veranstaltungsort

Evang. Gemeindehaus
Am Leopoldsplatz
69412 Eberbach

Kurzbeschreibung

Mit vielen Aktionen und Veranstaltungen feiert der Weltladen Eberbach sein 20jähriges Bestehen.

Ein musikalischer  Höhepunkt ist sicher das Konzert „Beloved Europa“ mit dem Gitarren-Duo „Café del Mundo“, bestehend aus Jan Pascal und Alexander Kilian an den Flamenco Gitarren.


Beschreibung

Gott ist verliebt in Europa – so erzählten die Alten Griechen. Und das ist nicht nur eine antike Fabel, sondern ein Traum und eine Verheißung. Der stiergestaltige Zeus entdeckt sein Herz für die schöne Europa: die Urerzählung unseres Kontinents handelt von Berührung und Lebensfreude.

Jan Pascal und Alexander Kilian von »Café del Mundo« sind hinausgezogen. Vier Jahre waren sie auf Konzertreisen in Europa unterwegs, und mit nach Hause gebracht haben sie wundersame Geschichten, Kleinode des Alltags, gefunden in Metropolen und Dörfern, bei Tag oder Nacht. Ob in Madrid oder im toskanischen Dörfchen Querceto oder am Fuße des Schweizer Mont-Vully: immer sind es feine, innige Begegnungen und Eindrücke, die sich zu einem hinreißenden atmosphärischen Mosaik zusammenfügen. Eine in die weite toskanische Abendluft gespielte Melodie, ein zu Herzen gehender polnischer Abschieds-Tango – alles atmet Begeisterung, Innigkeit und musikalische Buntheit im allerfeinsten Sinne, dargeboten von zwei begnadeten Gitarrenkünstlern. Diese Musik zaubert in unser Gesicht ein Lächeln der Erinnerung, und wir wissen wieder, wie verliebt wir in Europa sind.

Karten für dieses außergewöhnliche Konzert gibt es zum Preis von 18,00€  bzw. ermäßigt 15,00€  (Schüler/Studenten) im Vorverkauf beim Buchhaus Eberbach und der Buchhandlung Greif.

 


Mon, 11-11-2019 18:00 Uhr

St.-Martinsumzug Eberbach

Kinder Veranstaltung Vereine

Veranstalter

Bürger- und Heimatverein Eberbach e.V.
Am Ledigsberg 36
69412 Eberbach

Veranstaltungsort

Dr.-Weiß-Schulhof
Weidenstraße
69412 Eberbach

Mon, 11-11-2019 18 Uhr

St. Martinsumzug Pleutersbach

Kinder

Veranstaltungsort

Dorfgemeinschaftshaus Pleutersbach
Pleutersbach
Schulweg
69412 Eberbach

Mon, 11-11-2019

St.-Martinsumzug Rockenau

Veranstaltung Vereine

Veranstalter

Kerwe-Club Rockenau 1969 e.V.
Rockenau
Im Klingenacker 3
69412 Eberbach
Telefon (06271) 6094

Tue, 12-11-2019 20 Uhr

Kikeriki Theater: Deppenkaiser

Theater

Veranstalter

STAR CONCERTS Veranstaltungs GmbH
Untermühle 2
63526 Erlensee
Telefon +49 (6183) 900-102
Fax +49 (6183) 900-943

Veranstaltungsort

Stadthalle Eberbach
Leopoldsplatz 2
69412 Eberbach

Kurzbeschreibung

Das Kikeriki-Theater steht für Frohsinn, Leichtsinn und Unsinn, aber niemals für das Sinnlose!

 


Beschreibung

Aus der Lust heraus, dem Volk auf´s Maul zu schauen und beim Wiederkäuen kein Blatt vor den Mund zu nehmen, werden mit Vorliebe die Tücken des Alltags und all die menschlichen Schwächen mal schwer-, mal leichtverdaulich dargeboten. Zum eigenwilligen Stil des KIKERIKI THEATERS gehört aber auch ein liebevoll ironischer Umgang mit der spezifischen Mund- und Lebensart der Hessen. Die Mitarbeiter des KIKERIKI THEATERS verfassen alle Stücke, bauen die Puppen, fertigen die Ausstattung, komponieren, inszenieren und spielen.

Es gab da mal ein Dorf. Ein kleines feines Dorf mit kleinen feinen Häusern und mit lieben netten Leuten. Es waren sogar ganz besonders liebe nette Leute, denn sie waren immer besonders freundlich, besonders friedlich und vor allem besonders fröhlich. Jeder Tag war ein Festtag und jeder Morgen war ein glücklicher Morgen, denn sie liebten ihr Dorf, sie liebten ihr Leben und am meisten liebten sie einander. Doch eines Tages geschah in diesem kleinen feinen Dorf, mit seinen kleinen feinen Häusern und seinen lieben netten Leuten etwas, was dort noch nie geschehen war: Ein fremder Reitersmann stand plötzlich aufgedreht in ihrem Dorf. Welche Drehung die Geschichte durch den aufgedrehten Fremden nimmt und warum er allen solange den Kopf verdreht, bis sie letztendlich völlig überdreht sind, zeigt Ihnen diese dreigedrehte Dorfgeschichte.

 

Tickets und Infos unter: www.star-concerts.de

 


Thu, 14-11-2019 18-19 Uhr

Erzählkünstlerin Rosemarie Elgetz präsentiert Märchen

Kinder Literatur

Veranstalter

Stadtbibliothek

Veranstaltungsort

Stadtbibliothek Die Stadtbibliothek befindet sich in der Stadthalle
Leopoldsplatz 2
69412 Eberbach

Fri, 15-11-2019 17-22 Uhr

Feuer & Flamme - lange Einkaufsnacht

Fest/Feierlichkeit Stadtfest

Veranstalter

Eberbacher Werbegemeinschaft e.V.
c/o Modehaus Müller - Bahnhofstraße 32
69412 Eberbach
Telefon (06271) 94680
Fax (06271) 946829

Veranstaltungsort

Stadtgebiet Eberbach

Fri, 15-11-2019 bis 22 Uhr

Feuer und Flamme - Lange Einkaufsnacht

Stadtfest

Veranstalter

Eberbacher Werbegemeinschaft e.V.
c/o Modehaus Müller - Bahnhofstraße 32
69412 Eberbach
Telefon (06271) 94680
Fax (06271) 946829

Veranstaltungsort

Innenstadt Eberbach

Kurzbeschreibung

Feuer und Flamme - die lange Einkaufsnacht in Eberbach. Am Freitag können Sie bis 22.00 Uhr einkaufen und genießen.

 


Beschreibung

Jongleur Jeremy präsentiert seinen Feuerzauber um 18.30 Uhr vor der Evangelischen Kirche und um 20.00 Uhr vor Elektro Plus Reinig in der Bahnhofstraße.

Neben vieler attraktiver Angebote des Eberbacher Einzelhandels, gibt es viele kulinarische Leckereien, wie z.B. Raclette vorm Modehaus Müller oder Deftiges aus dem Odenwald bei Fritz Karl.


Sat, 16-11-2019 - Sun, 17-11-2019 10-18 Uhr

Kreativ-Markt des Lions-Club Eberbach

Ausstellung Kunst Veranstaltung Vereine

Veranstalter

Lionsclub Eberbach

Veranstaltungsort

Stadthalle Eberbach
Leopoldsplatz 2
69412 Eberbach

Kurzbeschreibung

Es ist wieder einmal soweit - in Eberbach ist Kreativmarkt-Zeit!

Der große Kreativ- und Kunsthandwerker-Markt, unter der Regie des Lions–Clubs Eberbach, findet täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr, in der Stadthalle in Eberbach statt. Die Eröffnung erfolgt am Samstag um 10.00 Uhr.


Beschreibung

Der Kreativmarkt steht unter dem Motto „1000 und mehr Ideen“. Über 60 Aussteller präsentieren kreatives Kunsthandwerk auf über 1000 qm in der Stadthalle in Eberbach.

Das Ausstellerangebot ist groß und auf hohem Niveau. Ob handbemalte Glasartikel, Holzarbeiten, Schmuck und Mineralien, Naturseifen, Schokoladenspezialitäten, Mode aus Seide, Wolle oder Leder, Stofftiere und Porzellanpuppen, kreative Kleidung und Taschen Töpfer- oder Korbwaren; es gibt Kunsthandwerk aus den verschiedensten handwerklichen Bereichen zu entdecken. Die Standflächen in der Stadthalle sowie im Foyer und der Empore sind voll ausgereizt. Die Besucher erwartet ein breites Angebot von künstlerischen Artikeln.

Wir wollen Sie etwas einstimmen auf die bevorstehende Herbst-, Advents- und Weihnachtszeit.

Der Markt soll nicht nur zum Anschauen und Kaufen dienen, sondern auch zum Nach- und Mitmachen anregen. Die Besucher können sich sicherlich die eine oder andere Anregung für ihre eigene Bastelwerkstatt holen. Schauen Sie den Handwerkern über die Schulter und kommen Sie den Ausstellern ins Gespräch. Hier können Sie fachsimpeln und neue Kontakte knüpfen.

Für die professionelle Bewirtung der Markt-Gäste, sorgt wie immer der Lions-Club Eberbach mit hausgemachtem Kuchen, Kaffee und anderen Getränken sowie kleinen Snacks, die an den Tischen und Bänken im Foyer angeboten werden. Ein Informationsstand der Lions informiert über deren Arbeit und Ziele sowie das Clubleben. Der Lionsclub steht gerne für Fragen der Besucher zur Verfügung und freut sich über einen regen Informationsaustausch.

Der gesamte Erlös der Eintrittskarten und Bewirtung kommt selbstverständlich wieder vollständig wohltätigen Zwecken unter dem Motto: „Aus der Region - für die Region“ zu Gute. Die Mitglieder des Lions-Clubs arbeiten ehrenamtlich und kostenfrei. Die Einnahmen aus dem Eintritt gehen an einen guten Zweck.

Dem Lions-Club liegt nach dem Leitsatz: „We serve – Wir dienen“ besonders die Förderung von: Bildung, Erziehung, Kultur und Gesundheit, die Vereins und Sportförderung: Engagement für Kinder und Jugendliche sowie die Unterstützung nationaler und internationaler Hilfsprojekte am Herzen.

Wir freuen uns auf eine breite Unterstützung durch viele Besucher beim Kreativmarkt.


Sun, 17-11-2019 10:30 Uhr

Volkstrauertag Neckarwimmersbach

Neckarwimmersbach

Veranstalter

MGV Concordia Neckarwimmersbach 1888 e.V.
Friedrich-Ebert-Straße 22
69412 Eberbach

Kurzbeschreibung

Gedenkfeier und Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal Sandweg/Auweg durch die örtlichen Vereinen.


Sun, 17-11-2019 14 Uhr

Volkstrauertag Igelsbach

Igelsbach

Veranstalter

MGV Igelsbach 1950 e.V.
Igelsbach
Zum Tannenkopf 50
69412 Eberbach

Kurzbeschreibung

Feierstunde am Denkmal


Sun, 17-11-2019 14 Uhr

Volkstrauertag in Igelsbach

Igelsbach

Veranstalter

MGV Igelsbach 1950 e.V.
Igelsbach
Zum Tannenkopf 50
69412 Eberbach

Veranstaltungsort

Ehrenmal Igelsbach

Sun, 17-11-2019 16 Uhr

Volkstrauertag Pleutersbach

Kurzbeschreibung

Gedenkfeier auf dem Pleutersbacher Friedhof


Sun, 17-11-2019 17 Uhr

Volkstrauertag Eberbach

Veranstalter

Stadt Eberbach

Veranstaltungsort

Ehrenmal, Friedhof Eberbach

Kurzbeschreibung

Gedenkfeier auf dem Eberbacher Friedhof


Sun, 17-11-2019

Volkstrauertag Rockenau

Veranstalter

MGV Sängerlust Rockenau e.V.
Rockenau
Brunnenweg 2
69421 Eberbach
Telefon (06271) 71936

Kurzbeschreibung

Gedenkfeier auf dem Rockenauer Friedhof


Thu, 21-11-2019 19:30 Uhr

Badische Landesbühne "Das Schmuckstück"

Theater

Veranstalter

Stadt Eberbach / Badische Landesbühne / Sparkasse Neckartal-Odenwald

Veranstaltungsort

Stadthalle Eberbach
Leopoldsplatz 2
69412 Eberbach

Kurzbeschreibung

Die fiktive Kleinstadt Sainte-Gudule 1977: Suzanne Pujol ist Hausfrau und Mutter. Wenn sie nicht gerade kocht, geht sie gern joggen und schreibt Gedichte. Ihr Mann Robert leitet derweil seine Regenschirmfabrik mit eiserner Hand.


Beschreibung

Nicht nur im Beruf, sondern auch privat erweist sich Robert als egoistischer Macho, der in seiner Ehefrau nicht mehr als ein dekoratives Schmuckstück sieht. Zudem betrügt er Suzanne mit seiner Sekretärin Nadège. Tochter Joëlle, die selbst bereits zwei Kinder hat, will nicht wie ihre Mutter enden. Sie hat sich entschlossen, ihren Mann zu verlassen und einen Posten in der Fabrik zu übernehmen. Sohn Laurent will dagegen lieber künstlerisch tätig sein, statt eines Tages Leiter der Fabrik zu werden.

Als die Arbeiter der Fabrik mehr Geld fordern und anfangen zu streiken, sucht Suzanne den kommunistischen Bürgermeister Maurice Babin auf. Sie hatten einst eine Affäre, und nun soll er ihr dabei helfen, den Streik zu beenden. Als Babin Robert damit konfrontiert, sich auf Firmenkosten einen teuren Wagen und andere Luxusgüter geleistet zu haben, erleidet Robert eine Herzattacke. Babin überredet daraufhin Suzanne, die Leitung der Fabrik zu übernehmen und mit den Arbeitern zu verhandeln. Durch ihre diplomatische und freundliche Art gelingt es Suzanne, die Arbeiter zu beruhigen und die Produktion wieder in Gang zu bringen. Insbesondere der sonst eher passive Laurent unterstützt seine Mutter nach Leibeskräften. Inspiriert von seinem Lieblingskünstler Wassily Kandinsky entwirft er neue Muster für die Regenschirme. Mit seinen Ideen und Suzannes respektvollem, jedoch effizienten Führungsstil macht das Unternehmen mehr Gewinn denn je.

Suzanne und Babin gehen eines Abends zum Tanzen. Sie schwelgen in Erinnerungen und Babin hofft, Suzanne werde ihren Ehemann verlassen und fortan mit ihm zusammenleben. Suzanne will sich darauf jedoch nicht einlassen und gibt ihm zum Trost einen Kuss. Als Robert sich von seiner Herzattacke erholt hat, will er die Kontrolle über die Fabrik wieder übernehmen. Suzanne weigert sich jedoch, in ihr altes Rollenmuster zurückzufallen. Zusammen mit ihrer Schwester, ihren Kindern und anderen habe sie mehr Anteile an der Fabrik als Robert. Auch Sekretärin Nadège stellt sich auf Suzannes Seite, habe doch Robert sie nie so respektiert wie Suzanne.

Nachdem Robert von Suzanne erfahren hat, dass Laurent nicht sein Sohn ist, glaubt er, Babin sei der eigentliche Vater. Robert sucht Babin auf und will ihn mit dem unehelichen Sohn erpressen. Babin ist jedoch glücklich darüber, unverhofft Vater eines Sohnes zu sein. Er fährt mit Suzanne zu einem See, wo diese ihm reinen Wein einschenkt. Laurent stamme auch nicht von ihm, sondern höchstwahrscheinlich von einem Notar, mit dem sie einst ebenfalls eine Affäre hatte. Babin ist darüber sehr enttäuscht und lässt sie allein in der Wildnis zurück. Zunächst zu Fuß und dann per Anhalter kehrt Suzanne schließlich nach Hause zurück.

Robert konnte unterdessen Joëlle überzeugen, ihm ihre Anteile zu geben, worauf er wieder die Führung übernimmt. Gegenüber ihrer Mutter gesteht Joëlle, dass ihr der Vater für ihre Anteile versprochen habe, ihren Mann einzustellen. Sie sei wieder schwanger und wolle sich nicht länger scheiden lassen. Auch Suzanne zieht es letztlich vor, mit Robert verheiratet zu bleiben. Durch ihre neu gewonnene Selbständigkeit fühlt sie sich jedoch ermutigt, in die Politik einzusteigen. Als Konkurrentin von Babin wird sie schließlich in die Pariser Nationalversammlung gewählt.