Eberbach lädt zum 85. Kuckucksmarkt

Über 100 Schausteller und Händler, buntes Rahmenprogramm und mit „Colossus“

Zweimal musste er trotz aller Vorbereitungen in den vergangenen beiden Jahren ausfallen. Doch dieses Jahr „passiert nichts mehr“, sind sich der Leiter der Kultur-Tourismus-Stadtinformation Tobias Soldner und sein Stellvertreter Bernhard Walter ziemlich sicher. Von Freitag, 26., bis Dienstag, 30. August 2022, steht auf dem Festgelände „In der Au“ endlich der 85. Eberbacher Kuckucksmarkt auf dem Programm. Über 100 Schausteller und Händler werden wieder Anziehungspunkt für viele Besucher aus Nah und Fern sein. Die Organisation ist abgeschlossen und auch Bürgermeister Peter Reichert freut sich „riesig“.
Roland Brand von der Distelhäuser Brauerei unterstützt Eberbachs großes Volksfest diesmal zusätzlich mit einer besonderen Aktion. Bei zehn Getränke-Betrieben in Eberbach und Umgebung werden jeweils zehn Weißwurst-Frühstücke für je zwei Personen verlost. Festwirt Alfred Groll und sein Sohn Christian sind ebenfalls vorbereitet. Auch wenn sie noch auf der Suche nach mehr Personal sind, da durch die Pandemie einige Mitarbeiter abgesprungen sind. „Corona hat auch bei den Schaustellern und Händlern Spuren hinterlassen“, berichten Soldner und Walter, die auch als Marktmeister aktiv sind. Manchen haben ihre Geschäfte aufgegeben und es sind „jetzt weniger unterwegs“.

Der 85. Eberbacher Kuckucksmarkt steht an. Es laden ein (v.l.) Festwirt-Sohn Christian Groll, Bürgermeister Peter Reichert, Festwirt-Vater Alfred Groll, Marktmeister-Stellvertreter Bernhard Walter, Marktmeister Tobias Soldner und Roland Brandt von der Distelhäuser Brauerei. Foto: Stadt Eberbach

Dennoch hat die Stadt Eberbach es geschafft: Alle großen Plätze sind belegt. Es gibt erstmals seit 2008 wieder ein großes Riesenrad; der 35-Meter „Colossus“ wird seine 26 Gondeln als optischer Blickfang auf dem Eberbacher Kuckucksmarkt drehen. Dazu gibt es sieben weitere Fahrgeschäfte: „Musikexpress Starlight“, „The Real Shake“ und „Scooter World“ sowie für Kinder „Kinderwelt“, die Achterbahn „Crazy Jungle“, „Babyflug Kindertraum“ und ein weiteres Karussell. Natürlich sind auch viele Spielstände mit dabei. Für das leibliche Wohl sorgen 14 Imbissbetriebe und zwölf Eis- und Süßwarenstände. Dazu gibt es in den drei Zelten ein reichhaltiges Angebot und fünf Ausschankbetriebe sind geplant. Außerdem präsentieren rund 50 Händler und Aussteller Dinge des täglichen Bedarfs mit Allerlei und Vielerlei auf dem rund 22000 Quadratmeter großen Festgelände.  Im großen Festzelt, im Mostzelt und im Cha-Cha Zelt sowie auf dem gesamten Festgelände wird zudem ein buntes Rahmenprogramm geboten. Ein Highlight wird sicher die weit über die Grenzen hinaus bekannte Partyband „XTREME“ sein, die am Samstagabend, 27. August, auf der Bühne des großen Festzeltes einheizen wird. Damit auch die auswärtigen Gäste auf das Auto verzichten können, ist eine bequeme Anreise mit der S-Bahn Rhein-Neckar oder der Odenwaldbahn möglich. Dazu gibt es einen Busbetrieb von der Innenstadt zum Festgelände am südlichen Neckarufer in der Au.Für das Ruftaxi nach Waldbrunn wird eine Haltestelle am Festgelände eingerichtet; die Buslinie von und nach Schönbrunn wird es voraussichtlich wegen Krankheitsausfällen und Personalnot bei den Busbetrieben nicht geben.

Der 85. Eberbacher Kuckucksmarkt beginnt mit einem Familiennachmittag. Zur Eröffnung am Freitag, 26. August, gibt es von 15 bis 19 Uhr besondere Angebote. Viele Fahrgeschäfte bieten vergünstigte Fahrpreise, Spiel-Stände locken mit Sonder-Aktionen und bei manchen Händlern gibt es attraktive Schnäppchen. Um 18 Uhr eröffnet Bürgermeister Peter Reichert mit dem traditionellen Fassanstich unter Mitwirkung des Fanfarenzuges der Stadt den 85. Kuckucksmarkt. Die ersten 1000 Besucher können sich über einen Freigetränk-Gutschein freuen. Im Anschluss unterhalten „Die Rodensteiner“ aus Fränkisch-Crumbach die Festbesucher im großen Festzelt. Im Mostzelt ist „Stefan Schirmer“ ab 19 Uhr Garant für gute Unterhaltung und im Cha-Cha-Zelt steigt ab 20.30 Uhr die „Mallorca Party Deluxe“.
Am Samstag geht es im großen Festzelt ab 11 Uhr zünftig los mit der „Sunshine-Music-Band“. Ab 21 Uhr startet „XTREME“ im großen Festzelt und im Mostzelt ist „Werner Schifferdecker“ ab 19 Uhr für Unterhaltungsmusik zuständig. Unter dem Motto „Back tot he roots – Lasst uns die Zeit zurückdrehen“ steht ab 20.30 Uhr die „90er & 2000er Party“ mit  DJ Chris im Cha-Cha Zelt. 
Am Sonntag startet das Programm mit einem musikalischen Frühschoppen der Trachtenkapelle Mückenloch im großen Festzelt.  Zum Frühschoppen ab 11 Uhr und nochmals ab 19 Uhr spielt Werner Schifferdecker im Mostzelt der KG Kuckuck.  Ab 18 Uhr ist Partyspaß und gute Laune im großen Festzelt mit der Band „Let’s go!“ angesagt. 
Am Montag ab 14.30 Uhr steht das beliebte Kinderfest im Stadion „In der Au“ an. Ab 12 Uhr (und nochmals ab 18 Uhr) spielt die „Sunshine-Music-Band“ zum Tag der Betriebe im Festzelt. Im Mostzelt steigt ab 19 Uhr „Lungo`s Karaoke Party“ feat. DJ Miron G. Das Cha-Cha Zelt lockt an diesem Abend mit allerlei Specials und gibt mit der „Black & White Party“ mit DJ Chris ab 20.30 Uhr nochmal Vollgas.
Der Dienstag beginnt um 9.30 Uhr mit einem der außergewöhnlichsten Programmpunkte: Landwirte aus der Umgebung treffen sich, um bei der Fleckviehrinderschau ihr Vieh bewerten und die besten Rindviecher auszeichnen zu lassen. Auch der Eberbacher Heilkräutergarten, gegenüber dem Auftriebsplatz, kann zu der Zeit besucht werden. Wie jedes Jahr findet im großen Festzelt der Seniorennachmittag statt.  Von 12 bis 16 Uhr wird das „Seniorenblasorchester Bad Friedrichshall“ unterhalten. Um 19 Uhr setzten „Die Steinsberger“ den Schlusspunkt unter das umfangreiche Kuckucksmarkt-Programm im großen Festzelt. Zum Abschluss bedankt sich Cha-Cha-Zelt-Betreiber Dominik Reschling mit der „Cha-Cha Closing Party“ bei allen Gästen. DJ Chris wird zum Ausklang nochmals im Zelt einheizen.
Um 22 Uhr steigen wieder Raketen und Kracher gen Himmel. Das Brillant-Höhenfeuerwerk verkündet: Der 85. Eberbacher Kuckucksmarkt geht zu Ende. 
 
 
Im Marktbüro werden wieder „Kinderfinder“ ausgegeben, die von den Kindern als Armband getragen werden können. Als Souvenir gibt es dieses Jahr den zweiten von drei Teilen des Werbemotivs des ersten Eberbacher Kuckucksmarkts aus dem Jahr 1929; der Pin ist limitiert auf 500 Stück, kostet 2 Euro und ist vorab bei der Tourist-Info oder dann im Marktbüro erhältlich. Im großen Festzelt können Tische reserviert werden: Telefon 0151/5 21 7332, 0170/381 68 19 oder info@odenwaldhotel-nibelungen.de. Weitere Infos wie Fahrpläne der Busse, Öffnungszeiten, Interessantes aus den früheren Jahren des Eberbacher Kuckucksmarkts und natürlich das aktuelle Programm gibt es unter  www.Eberbacher-Kuckucksmarkt.de.

 

Kontakt Stadt Eberbach

Stadtverwaltung Eberbach

Leopoldsplatz 1
69412 Eberbach

Telefon 06271 87-1
Telefax 06271 87-200
stadt@eberbach.de

Wir bitten Sie bei Ihrem Besuch einen Mund- und Nasenschutz zu tragen

Öffnungszeiten:

Weitere Informationen finden Sie HIER...

Wetter