Gehäkelte Vögel schaffen neue Bäume

„Super Aktion“: Carmen Back übergibt Verkaufserlös an die Stadt Eberbach

Carmen Back übergibt den Erlös ihrer Häkel-Vögel-Aktion an Bürgermeister Peter Reichert (l.) und Joachim Maier von der Stadtförsterei (r.). Foto: Stadtverwaltung Eberbach  

„Eine super Aktion. Großartig uns großzügig“, freute sich Bürgermeister Peter Reichert, als er am heutigen Mittwoch gemeinsam mit Joachim Maier von der Stadtförsterei einen Scheck in Höhe von 1500 Euro entgegennehmen durfte. Carmen Back vom „Atelier“ in der Friedrichstraße 11 hatte 150 kunterbunte Vögel gehäkelt und für zehn Euro das Stück verkauft. Den Erlös - inklusive einer eigenen Aufstockung des Betrags - überreichte sie nun in einer selbstgenähten Tasche mit der Aufschrift „Stadtwald“. Denn das Geld soll im Herbst in eine Baumpflanzaktion im Stadtwald Eberbach fließen.

Vorgesehen ist dafür eine für alle Bürger gut erreichbare Fläche im Bereich Holdergrund. Dort kann das Wachstum von der Bevölkerung in den kommenden Jahren laut Maier „bestens verfolgt werden“. Gepflanzt werden sollen klimaresistente Baumarten - wie Bergahorn und Flatterulme - um den „außergewöhnlichen Ausfall der Eschen“ zu kompensieren. Für die Nahrung der „echten“ Vögel sollen am Rand beispielsweise noch Pfaffenhütchen, Holunder und Schwarzdorn gepflanzt werden. Für Back war es nicht die erste Spendenaktion. Bereits zu Beginn der Corona-Pandemie hatte sie unermüdlich im Akkord Masken genäht. Diese hat sie dann unter anderem an die GRN-Klinik Eberbach verschenkt. Vergangenes Jahr standen Häkelbienen bei ihr auf dem Programm. Der Verkauf von 100 Stück brachte 1000 Euro für NABU und Bezirksimkerverein, die damit das Projekt „Jungimkerschule“ fördern.   

Vorrangig wollte Back auch diesmal, dass das Geld „vor Ort Verwendung findet“. Mit der Baumpflanzaktion im Stadtwald ist sie „absolut einverstanden“. Ein paar Häkel-Vögelchen gibt es noch im Atelier zu kaufen, die potenziellen weiteren Einnahmen will sie an die Stadt nachreichen. Mit all‘ den Aktionen will Back „die Menschen zum Nachdenken bringen“.

 

Kontakt Stadt Eberbach

Stadtverwaltung Eberbach

Leopoldsplatz 1
69412 Eberbach

Telefon 06271 87-1
Telefax 06271 87-200
stadt@eberbach.de

Wir bitten Sie bei Ihrem Besuch einen Mund- und Nasenschutz zu tragen

Öffnungszeiten:

Weitere Informationen finden Sie HIER...

Wetter