Bürger/innen mit freien Wohnraumkapazitäten können sich bei der Stadtverwaltung melden

In Eberbach sind bereits die ersten Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine angekommen und haben dankenswerter Weise in privaten Unterkünften eine Zuflucht gefunden.

Der Rhein-Neckar-Kreis und auch die Stadt Eberbach rechnen mit einem weiteren hohen Unterbringungsbedarf. 

Wir bitten daher alle Bürgerinnen und Bürger um Meldung, falls Sie freien Wohnraum für geflüchtete Menschen aus der Ukraine zur Verfügung stellen können.Sie können Wohnraum per Telefon unter 06271/87-330 in der Zeit von Mo.- Do. von 8.00 Uhr bis 16 Uhr, sowie freitags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr melden. Eine Meldung per E-Mail an ordnungsamt@eberbach.de ist ebenfalls möglich.

Die Meldung sollte nach Möglichkeit Angaben zu Größe, Lage und Ausstattung der Wohnung enthalten. Über Rückmeldungen würden wir uns freuen und bedanken uns bereits jetzt für Ihre Hilfsangebote und Ihre Unterstützung. Die Angaben zur Unterbringung werden im Rathaus vorerst gesammelt. Im Bedarfsfall erfolgt dann eine nochmalige Kontaktaufnahme.

Die Stadtverwaltung selbst prüft auch bereits Möglichkeiten der Unterbringung in eigenen Gebäuden. Weitere Informationen finden Sie unter: www.rhein-neckar-kreis.de/ukraine

 

Kontakt Stadt Eberbach

Stadtverwaltung Eberbach

Leopoldsplatz 1
69412 Eberbach

Telefon 06271 87-1
Telefax 06271 87-200
stadt@eberbach.de

Wir bitten Sie bei Ihrem Besuch einen Mund- und Nasenschutz zu tragen

Öffnungszeiten:

Weitere Informationen finden Sie HIER...

Wetter