Soforthilfen des Landes für KMU, Solo-Selbstständige und Freiberufler

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat ein Soforthilfeprogramm aufgelegt: Gewerbliche Unternehmen, Sozialunternehmen und Angehörige der Freien Berufe, die sich unmittelbar infolge der Corona-Pandemie in einer existenzbedrohenden wirtschaftlichen Lage befinden und massive Liquiditätsengpässe erleiden, werden mit einem einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss unterstützt.

Eine Antragstellung ist ab Mittwoch, 25.03.2020, möglich. Weiterführende Informationen sind in Kürze über das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg abrufbar.

Die Stabsstelle Wirtschaftsförderung des Landratsamts des Rhein-Neckar-Kreises steht in engem Austausch mit der IHK Rhein-Neckar und HWK Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald, die im Verfahren Bewilligungsbehörden sein werden.

Nach den vorliegenden Informationen wird das Antragsverfahren sehr niederschwellig sein. Von den Unternehmen werden folgende Informationen benötigt:

-  Anzahl der Beschäftigten (in Vollzeitäquivalenten)
-  Schätzung des erwarteten Liquiditätsengpasses in den kommenden drei Monaten
-  Höhe des beantragten Zuschusses (angelehnt an die Fördergrenzen der Richtlinien)

Die Finalisierung der Antragsunterlagen steht kurz vor dem Abschluss. Sobald die Antragsunterlagen vorliegen, werden diese unter https://www.rhein-neckar-kreis.de/coronahilfe veröffentlicht.

 

Kontakt Stadt Eberbach

Stadtverwaltung Eberbach

Leopoldsplatz 1
69412 Eberbach

Telefon 06271 87-1
Telefax 06271 87-200
stadt@eberbach.de

Bitte beachten Sie, dass der Publikumsverkehr im Rathaus nur eingeschränkt möglich ist!
Weitere Informationen finden Sie HIER... 

Wetter