Herzlich willkommen zu JazzMe 2018 in Eberbach und in Neckargemünd.
Bereits zum 16. Mal können wir in diesem Jahr diese Veranstaltungsreihe durchführen – ein besonderer Dank geht an unseren Sponsor von Beginn an – die Volksbank Neckartal.
Sehr erfreulich ist natürlich die Unterstützung von JazzMe durch das Land Baden-Württemberg aus Mitteln zur Förderung der Kunst.

Nach der Eröffnung von JazzMe in Neckargemünd finden alle Konzerte im Eberbacher Club 55 statt, der Jazz-Gottesdienst erfreut und beswingt hoffentlich wieder viele Gottesdienstbesucher in der Evangelischen Michaelskirche.

Es ist in Eberbach eine langjährige Tradition, die jazzende Jugend zu Wort bzw. zu Gehör kommen zu lassen. Preisträger des Bundes-Wettbewerbes Jugend Jazzt 2017 werden im Club 55 zeigen, dass die Arbeit der Musikschulen und Schulen im Land Früchte trägt.
Gleich zwei Landesjazzpreisträger Baden-Württemberg sind in diesem Jahr zu Gast bei JazzMe: Alexandra Lehmler (2014) und Sebastian Schuster (2017).

Die vielen Facetten des Jazz und seiner musikalischen Umgebung sind ein Markenzeichen von JazzMe.  Vom klassischen Jazz über südafrikanische Einflüsse bis zu Elementen aus Hip-Hop, Funk und Latin – freuen Sie sich auf unterhaltsame, kunst- und genussvolle Abende bei
JazzMe 2018 – wir freuen uns auf Sie!   

Klicken Sie auf das Deckblatt um den Flyer herunter zu laden.

JazzMe  – Eberbacher Jazztage am Neckar und im Odenwald“

JazzMe wird gefördert aus Mitteln zur "Förderung der Kunst" des Landes Baden-Württemberg.

Debus - Lehmler - Maiello

Donnerstag, 15. März, 19 Uhr | -Eintritt frei- | Volksbank Neckartal, Geschäftsstelle Neckargemünd

In diesem neuen Trio präsentieren Alexandra Lehmler und Matthias Debus ihre Musik gemeinsam mit dem jungen Pianisten Apollonio Maiello.


Ähnlich wie in ihren anderen Formationen, z.B. dem Alexandra Lehmler Quartett und der Band „Sans Mots", bewegt sich Alexandra auch in der schlagwerklosen Besetzung zwischen eingängigen Jazz- und World-Music-Grooves und freier Improvisation. Hierzu findet die Landesjazzpreisträgerin 2014 in ihren Mitspielern zwei ideale Partner, ist doch das Wirken von Apollonio Maiello und Matthias Debus immer stark geprägt von Grenzgängen bzw. -überschreitungen. Maiello kommt hier seine schon seit Jugendzeiten stark ausgeprägte Suche nach persönlichem Ausdruck zwischen Klassik, Jazz und Hip-Hop zugute.

Der Spagat zwischen Eingängigkeit und Komplexität gelingt dem Trio auf unnachahmliche Weise. Das perkussive Element bringen die drei Künstler gleichermaßen in die Musik mit ein, da jeder sein Instrument entsprechend zu verwenden weiß.
Man darf sich auf bekannte und neue Werke der Musiker freuen.

Matthias Debus und Alexandra Lehmler waren schon 2015 mit einem Mitmachkonzert für große und kleine Leute zu Gast bei
JazzMe in Eberbach. Apollonio Maillo begeisterte 2012 mit seiner Formation Jatzt! als Landessieger Jugend Jazzt Rheinland-Pfalz das Publikum. 


Matthias Debus- Kontrabass
Alexandra Lehmler - Saxophone
Apollonio Maiello - Fender-Rhodes E-Piano

Seba Kaapstad

Freitag, 16. März, 20 Uhr | Club55, Eberbach

Seba vereint mit seinem Debütalbum die südafrikanische Ausnahmesängerin Zoe Modiga, welche mit gerade einmal 21 Jahren schon etliche Wettbewerbe gewonnen hat und als eine der vielversprechendsten und talentiertesten Künstlerinnen des ganzen Landes gilt. Mit dabei ist Ndumiso Manana aus Swasiland. Der junge und sehr emotionale Sänger ist auch gerade im Begriff, seine Karriere in Südafrika und über die Landesgrenzen hinaus aufzubauen. Am Piano ist ebenfalls keine Unbekannte: Gee Hye Lee, gebürtig aus Südkorea, mittlerweile aber sesshaft in Stuttgart. Der  aus Bayern stammende und in Köln lebende Thomas Wörle an den Drums und Electronics ergänzt die Band. Außerdem ist auch die Schwester des Bandleaders, Franziska Schuster, als Sängerin auf dem Album vertreten. Und natürlich der Bassist sowie Komponist des Albums, Sebastian Schuster, Landesjazzpreisträger Baden-Württemberg 2017.


Seba Kaapstad vereint Musiker, die auf den ersten Blick vielleicht unterschiedlich wirken, aber die die gleichen Vorstellungen von Musik und deren Einfluss haben. Dadurch ist ein so besonderes, facettenreiches und wirklich spannendes Album entstanden. Es spiegelt die Energie Südafrikas und zeigt, dass Grenzen jeglicher Art mit Hilfe von Musik immer überwunden werden können. Ein absoluter Musiktipp, auch für Nicht-Jazzer! 


Zoe Modiga - Voice
Ndumiso Manana - Voice
Gee Hye Lee - Piano
Thomas Wörle - Drums / Electronics
Sebastian Schuster - Bass / Rhodes

Convenience Trio

Samstag, 17. März, 20 Uhr | Club55, Eberbach

Im Oktober 2016 gründeten die drei damals 14-jährigen Musiker Maxim Burtsev, Jakob Jäger und Quirin Birzer das „Convenience Trio". Nur einen Monat später gewannen sie auf Anhieb den Landeswettbewerb „Jugend jazzt" in Bayern.

Beim anschließenden Bundeswettbewerb in Saarbrücken begeisterten sie mit ihrem souveränen Zusammenspiel und den innovativen Arrangements Jury und Publikum gleichermaßen. Sie wurden als jüngste Teilnehmerband mit einem der begehrten Bundespreise ausgezeichnet und spielen inzwischen auch im bayerischen Landes-Jugendjazzorchester. Jakob Jäger gewann zudem mit der Posaune bei „Jugend musiziert" den 1. Bundespreis. Ebenso wie Maxim Burtsev, absolviert er ein Jungstudium an der Hochschule für Musik und Theater München. Quirin Birzer glänzt vor allem mit durchdachten Kompositionen, die er seinen Mitmusikern quasi auf den Leib schreibt.

Maxim Burtsev – Flügel
Jakob Jäger – Kontrabass
Quirin Birzer – Schlagzeug


Jazz-Gottesdienst

Sonntag, 18. März, 10 Uhr | Evang. Michaelskirche

Die Evangelische Kirchengemeinde lädt zum Jazz-Gottesdienst in die Michaelskirche in Eberbach ein. In Zusammenarbeit mit der Reihe JazzMe der Stadt Eberbach findet auch in diesem Jahr diese besondere Veranstaltung statt. Die musikalische Gestaltung übernimmt diesmal des Christoph Georgii Trio zusammen mit Olaf Schönborn.


Das Trio beschäftigte sich intensiv mit der Musik von Esbjörn Svensson (Tribute to the Esbjörn Svensson Trio), mit Oscar Peterson (Easter Suite) oder Bobby Timmons (Soul Time). Diese und weitere verschiedenartige Einflüsse aus Jazz, Rock und Klassik verschmelzen in den Kompositionen des Pianisten zu einer persönlichen Klangsprache voller Leidenschaft, in der ausdrucksstarke, lyrische Melodien genauso ihren Platz finden wie wilde, ekstatisch anmutende Passagen. Christoph Georgii, der sowohl Jazzpiano als auch Kirchenmusik studierte, verbindet seit vielen Jahren die Musizierpraxis des Jazz mit der Tradition der Kirchenmusik, zum Beispiel durch Konzerte mit Improvisationen zu Choralmelodien oder durch Veröffentlichung des „Real Faithbook of Great Hymns". Seit 2008 ist er Beauftragter für Popularmusik der Evangelischen Landeskirche in Baden.

Olaf Schönborn - Saxophone
Christoph Georgii - Piano
Torsten Steudinger - Bass
Tobias Stolz - Drums

Flüstertüte

Freitag, 23. März, 20 Uhr | Club55, Eberbach

Das Trio „Flüstertüte" spielt groove-betonten Jazz mit Elementen aus HipHop, Funk und Latin. Breite Keyboard- und Synthesizer-Sounds treffen auf satte Schlagzeug-Beats und stimmige Saxofon-Melodien. Clevere Rap-Passagen komplettieren den frischen Mix.

Man erkennt deutliche Einflüsse von Joshua Redman‘s „Elastic Band", MM&W, Jamiroquai, Marcus Miller und Herbie Hancock. Dennoch hat die Band ein eigenständiges Programm kreiert. Die durchweg selbst komponierten Stücke lassen viel Raum für Improvisation, den die drei jungen Musiker mit Ideenreichtum und Musikalität ausfüllen. Dabei überzeugen sie durch beeindruckende Präzision und ein über viele Jahre gereiftes Zusammenspiel. Ihre geschmackvolle Klangsprache zeugt von großer Kenntnis des traditionellen Jazz-Vokabulars, das sie auf natürliche Weise mit modernen Einflüssen verbinden.
Anselm Krisch, Lukas Pfeil und Stefan Höfele studierten an den Musikhochschulen in Mannheim, Köln, Stuttgart und New York. Seit Gründung der Band 2009 spielten sie gemeinsam zahlreiche Konzerte in Süddeutschland, u.a. mit Gastsolisten wie Dizzy Krisch, Andi Maile und Peter Klohmann. Im März 2012 erschien ihr Debut-Album „Ü1". Im gleichen Jahr wurde die Band in Stuttgart mit dem „Young Lions Jazz Award" ausgezeichnet. 2014 folgten die Aufnahmen für das zweite Album „Umlaut", das im Februar 2016 bei „Mons Records" erschienen ist. Hier sind auch Benjamin Jud am E-Bass und Justus Heher an der Posaune als Gäste zu hören.
Auch wenn sich das Programm stetig weiterentwickelt, bleibt „Flüstertüte" dem bewährten Mix aus Backbeats und Bebop treu. Dieser Sound bringt Köpfe zum Nicken, Finger zum Schnippen und Füße zum Wippen.  

Lukas Pfeil – Tenorsaxofon und MC
Anselm Krisch – Keyboards
Stefan Höfele – Schlagzeug


                            

Sander Baan Quartet

Samstag, 24. März, 20 Uhr | Club55, Eberbach

Eigensinnig, frech und schnörkellos. Das Sander Baan Quartet spielt, ohne sich zu verbiegen: Musik aus dem Herzen, nicht aus dem Kopf. Jedes Lied erzählt eine persönliche Geschichte mit einem eigenen besonderen Charakter, der sich auf einem langen Weg voller unerwarteter Wendungen entfaltet. So, wie wir auch im Leben nach Schönheit und Frieden streben und uns doch oft mit Chaos und Feindseligkeit konfrontiert sehen, spiegelt sich auch in der Band eine große Bandbreite von Gefühlen wieder – lyrische Passagen und Explosionen roher Gewalt stehen sich gegenüber.

In den zwei Jahren seit der Veröffentlichung des Debut-Albums Country Music war das Sander Baan Quartett auf Tour in den Niederlanden sowie in Deutschland, Belgien und Rumänien. Das Erstlingswerk ebnete der Band den Weg in traditionsreiche Berliner Jazz-Clubs wie das B-Flat oder die Kunstfabrik Schlot und ermöglichte eine inspirierende Zusammenarbeit mit der niederländischen Star-Saxophonistin Tineke Postma.

Die Zeit war reif für eine Fortsetzung. Heartscape ist ein weiterer Meilenstein für das Sander Baan Quartet und bringt die Band noch näher an den Puls der Zeit.

Sander Baan – Saxophon
Sander Thijsen – Piano
Jonathan Nagel – Kontrabass
Wieland Möller – Schlagzeug

Konrad Bogen Trio

Sonntag, 25. März, 18 Uhr | Club55, Eberbach

Konrad Bogen (*1999) gilt als ein großes Talent in der deutschen Jazz-Szene. Er spielte bereits mit internationalen Größen wie Pee Wee Ellis und Fred Wesley. Touren mit unterschiedlichen Formationen führten in nach Israel und Schweden.

Er wurde zum Solo Piano Abend im Kitano (New York) eingeladen und war u.a. auf dem Jazzopen Stuttgart als Opener vor Norah Jones zu hören. Ab Herbst 2017 studiert er am Jazz Institut Berlin. Zusammen mit den jungen Schweizer Musikern Samir Böhringer (Drums) und Mischa Frey (Bass) spielt er im Trio eine Musik, die mit viel Energie und Spaß verschiedenste Einflüsse von Hip-Hop bis Klezmer, Jazz und arabischer Musik erkundet. So steht ein Cover des Rappers Kendrick Lamar völlig gleichberechtigt neben Klassikern der Trio-Tradition. Nach dem viel beachteten Release „UNITED" (2016) ging es im Herbst ein zweites Mal nach Zürich ins Studio, die Resultate werden 2018 im Rahmen einer Deutschland Tour erstmals live zu hören sein. Auch Konrad Bogen ist willkommener „Wiederholungstäter" bei JazzMe.

Konrad Bogen – Piano
Samir Böhringer – Drums
Micha Frey – Bass

Hier ein Auszug der Künstler und Gruppe der vergangenen Jahren

2017

  • Scales & The Funky Brotherhood
  • ToneGallery
  • Julian Schunter ARTett
  • Preisträger "Jugend Jazzt" 2016
    Duo Tarta, Konrad Bogen und Tim Strohmeier
  • BLACK PROJECT
  • Jazz-Gottesdienst

2016

  • Itchy Pants Large Ensemble
  • Peuker:Lauer:Roinik AXIOM
  • Jazz Gottesdienst
  • LenYa - Favourite Songs
  • #Sharp5
  • Joo Kraus & Tales in Tones Trio
  • Sol-Fa-Jazztett
  • Duo BRANDL-SPERRFECHTER

2015

  • First Circle
  • Dozentenband der Musikschule Eberbach
  • Kind of a Trio
  • Herr Hering, die liebe Frau Gerburg und die Jazzband 
  • Lars Stoermer Quartett
  • Luca Hladek Quartett
  • Jazz Gottesdienst

2014

  • Arrival
  • Everjam
  • Dozentenband der Musikschule Eberbach
  • Bigband der Musikschule Eberbach
    Bigband der Musik- & Singschule Heidelberg
    Bigband der Musikschule südl. Bergstraße
    Bigband der Musikschule Posznan / Polen
  • Soder.Adelt.Quartett

2013

  • Solistenabend mit Clara Vetter, Julius Fichtler und  Felix Paolo Fritschi.
    Special Guest: Marina Galm
  • Thomas Siffling Trio
  • Trio Kaktusfeld
  • Moritz Wesp Quartett
  • Chris Reinbold Trio

2012

  • Heidelberg-Jazz-Collective
  • HNK
  • gleis 3
  • Jatzt!
  • Butterbrot

2011

  • Heidelberg-Jazz-Collective
  • Florian-Boos-Quartett
  • Bogner-Volk-Quartett
  • Judith-Goldbach-Quartett

2010

  • News from the North
  • Trafo
  • Cinematic Experience
  • Quartet No.2
  • Besaxung

2008

  • Landes-Jugendjazzorchester
  • 4onjazZ
  • Jazzico
  • Oldtime Jazz Connection
  • Trialog
  • Claphimi
  • Four on the Floor
  • Jazz ´n´ Clazz

2007

  • MSQ Lehrerquartes der Musikschule eberbach
  • Michael Riessler und Robby Ameen
  • Hot Four
  • Antony Molinaro und Howard Levy
  • Duo Netzer - Scheytt
  • Jörg Linke Jazzgroup
  • Duo Johannes Enders / Rainer Böhm
  • Jean-Louis Matinier und Renaud Garcia-Fons

2006

  • Jazz-Coboys ft, Nicolai Pfisterer
  • International Naumburg Piano Competition
  • Wawau-Adler-Gipsy-Quartett
  • Oldtime Jazz Connection
  • The Public Sound Office
  • Jean-Francois Baez Trio
  • Martin Auer Quintett
  • MSQ
  • Denis-Colin-Trio und Gwen Matthews
  • Claudio-Roditi-Trio

2005

  • Anke-Helfrich-Trio
  • The Molinaro - Levy Project
  • Tobias Langguth / Aldo Martinez Duo
  • Blues Station Rambler
  • Alexandra Lehmler Quintett

2004

  • Living Standards
  • Thomas Siffling
  • knoM.T
  • Oldtime Jazz Connection
  • Trio Böhm/Mayer-Mendez/Simpson
  • Heinz-Dieter Sauerborn / Hanns Höhn / Bernhard Sperrfechter
  • Miachael Kiedaisch / Mike Svoboda Duo

2003

  • Duo Unterspann/Sperrfechter
  • The Shin
  • Living Standards
  • Patrick Bebelaar Quartett
  • Seda
  • Oldtime Jazz Connection
  • Salto Vocale

2002

  • Ausgezeichnete Töne - Bernhard Sperrfechter und Gerd Mayer-Mendez
  • Thomas Siffling Quartett
  • Barbara Dennerlein & Bebab
  • Andreas Viehöfer mit Dream Lap
  • Renaud Garcia Fons, Jean-Louis Matinier, Michael Riessler, Pierre Charial
  • Frankfurter Gitarren-Quartett
  • Christof Lauer und Jens Thomas
  • Musikschule Eberbach
  • Richard Galliano & Band - Piazzolla forever
  • Finissage - Jörg Safferling, Peter Schneider
 

Kontakt Stadt Eberbach

Kultur-Tourismus-Stadtinformation

Leopoldsplatz 1
69412 Eberbach

Telefon 06271 87-241 Kulturamt
Telefon 06271 87-242 Tourist-Info
Telefax 06271 87-254

kulturamt@eberbach.de
tourismus@eberbach.de

Öffnungszeiten:
ab 1. Mai, bis 31. Oktober

Mo. + Di.
10:00
14:00
-
12:00
17:00
Uhr
Uhr
Mi.
10:00
14:00
-
12:00
18:00
Uhr
Uhr
Do. + Fr.
10:00
14:00
-
12:00
17:00
Uhr
Uhr
Sa.
10:00
-
12:00
Uhr

Eberbach ist Mitglied bei:

Sponsor kultureller Veranstaltungen der Stadt Eberbach