Projekt "Wünschewagen"

Oli radelt für den Wünschewagen“ – Oliver Trelenberg zu Gast im Eberbacher Rathaus bei Bürgermeister Peter Reichert.

Seit 2014 radelt Oliver Trelenberg quer durch Deutschland, um auf die Belange vieler Krebspatienten aufmerksam und Menschen mit ähnlichem Schicksal Mut zu machen. 2018 startet seine Tour am 15. Mai in Stuttgart und führt über rund 2.500 km bis nach Berlin, wo sie am 30. Juni endet. Von 16.5. auf 17.5. macht Oliver Trelenberg Station in Eberbach und wird durch Herrn Bürgermeister Peter Reichert im Rathaus empfangen. Der Wünschewagen wird am 16.5. ab ca. 15.30 Uhr auf dem Leopoldsplatz in Eberbach stehen.

Im Jahr 2013 war Oliver Trelenberg selber an Kehlkopfkrebs erkrankt. Nach mehreren Jahren Zusammenarbeit mit dem Verein „Engel mit Herz e. V.“ sammelt Oliver Trelenberg in diesem Jahr für ein neues Projekt Spenden. Ausgewählt hat er das Projekt „Wünschewagen“.

Letzte Wünsche wagen - das ermöglichen seit 2014 die ASB-Wünschewagen: Das rein ehrenamtlich getragene und ausschließlich aus Spenden finanzierte Projekt erfüllt Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen besonderen Herzenswunsch und fährt sie gemeinsam mit ihren Familien und Freunden noch einmal an ihren Lieblingsort.

Wenn das Leben sich dem Ende zuneigt, treten oftmals unerfüllte Träume in den Vordergrund. Egal, ob die Reise an einen lebensgeschichtlich bedeutsamen Ort, ein gemeinsamer Familienausflug, der Besuch eines Konzertes oder einer Sportveranstaltung: Der Wünschewagen begleitet und betreut schwerstkranke Menschen jeden Alters bei der Erfüllung ihres letzten Wunsches. Ein speziell zu diesem Zweck konzipierter Krankentransportwagen sorgt sowohl für die beste medizinische Ausstattung als auch für eine angenehme Atmosphäre für den Fahrgast und seine Begleitung während der Reise.

Der Wünschewagen finanziert sich ausschließlich aus Spenden- und Sponsorenmitteln sowie über freiwillige Mitarbeit und ASB-Eigenmittel. Das oberste Ziel: Die Reise mit dem Wünschewagen soll für alle Fahrgäste kostenfrei sein und bleiben. Um dies und das hohe Niveau der Betreuung jederzeit gewährleisten zu können, ist eine finanzielle Unterstützung jederzeit willkommen. Hieraus werden neben der Anschaffung und Ausstattung der Fahrzeuge auch Schulungen und Weiterbildungen der ehrenamtlichen Kräfte bezahlt. Neben privaten SpenderInnen sind auch Unternehmen eingeladen, sich über ein Sponsoring oder eine Spende daran zu beteiligen, letzte Wünsche wahr werden zu lassen. 

Die verantwortungsvolle, ethisch und psychologisch anspruchsvolle Form der Begleitung und Betreuung von schwerstkranken Menschen stellt hohe Anforderungen an alle beteiligten Personen. Daher ist es sehr erfreulich, dass bereits zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus den Bereichen Gesundheit und Pflege, Psychologie, Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei zum Team gezählt werden dürfen. 

Ansprechpartner:Arbeiter-Samariter-Bund Baden-Württemberg e.V.Region Mannheim/Rhein-NeckarTina SchönleberAuf dem Sand 7868309 MannheimTel.: 0621 – 727 07 44Fax: 0621 – 727 07 90E-Mail: wuenschewagen@asb-rhein-neckar.de Wer das Projekt unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende auf folgendes Bankkonto tun: Kontoinhaber: ASB RV Ruhr e. V., Bank für Sozialwirtschaft IBAN: DE79 3702 0500 0007 2708 00 BIC: BFSWDE33XXX Verwendungszweck: Wünschewagen – Oli radelt Weitere Informationen: www.wuenschewagen.com www.oli-radelt.de 

 

Kontakt Stadt Eberbach

Stadtverwaltung Eberbach

Leopoldsplatz 1
69412 Eberbach

Telefon 06271 87-1
Telefax 06271 87-200
stadt@eberbach.de

Öffnungszeiten

Wetter