Ostergeschenk für die Nutzer der e-Ausleihe Rhein-Neckar: ab 21.03.2018 wird die Leihfrist der eBooks und eAudios von 14 auf 21 Tage verlängert.

Die Mitgliederversammlung der Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V. beschloss am 5. März in Hockenheim erhebliche Verbesserungen des Angebots für die Nutzerinnen und Nutzer ihrer Online-Angebote. Die Leihfristen für Medien werden flexibler, eine vorzeitige Rückgabemöglichkeit wird angeboten und der kontinuierliche Bestandsausbau wurde gesichert. Nur bei den ePapers und eMagazines ist aus lizenzrechtlichen Gründen eine Verlängerung der Leihfrist weiterhin nicht möglich.

Eine stolze Bilanz

Über 2,2 Millionen e-Ausleihen wurden bereits gezählt, über 612.000 waren es 2017. Im Schnitt wächst die Anzahl der e-Ausleihen um über 100.000 pro Jahr. 2017 wurden 442.800 eBooks ausgeliehen, gefolgt von eAudios, eMagazines und ePapers. Fast 42.000 Bürger haben die e-Ausleihe bereits genutzt, 6.542 neue Nutzer kamen 2017 hinzu. Der Zugang zu den digitalen Medien erfolgt bequem von zu Hause, in der Bibliothek, von unterwegs oder aus dem Urlaub und das 24 Stunden/Tag. Der gemeinsame Bibliotheksausweis Metropol-Card bietet Zugang zu über 1,8 Millionen klassischer Medien. Für 20 Euro können interessierte Bürger zwölf Monate lang 33 Bibliotheken mit über 80 Ausleihstellen nutzen. Seit 2007 wurden 15.000 Metropol-Cards, 2017 wurden 1.512 Metropol-Cards ausgegeben. Das Online-Portal PressReader bietet Zugang zu 7.000 internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen aus 130 Ländern in über 60 Sprachen. Von Juli 2016 bis Februar 2018 wurden über 57.000 Hefte und 346.600 Artikel in PressReader aufgerufen.

Kontinuität im Vorstand

In der Mitgliederversammlung stand auch die Neuwahl des Vorstandes auf der Tagesordnung. Heiner Bernhard, Oberbürgermeister von Weinheim, war bereit, trotz Ausscheiden aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wieder als Vorstandsvorsitzender zu kandidieren. Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig für weitere drei Jahre wiedergewählt. Speyers Bürgermeisterin Monika Kabs und die Direktorin der Stadtbücherei Heidelberg Christine Sass bleiben stellvertretende Vorsitzende des Vorstands. Die Leiterin der Stadtbibliothek Ludwigshafen Tanja Weißmann bleibt Kassenwartin. Die stellvertretende Leiterin der Stadtbibliothek Mannheim Edith Strohm-Feldes wurde als Schriftführerin verabschiedet. Künftige Schriftführerin ist die Leiterin der Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Mannheim Stefanie Bachstein.

Präsenz auf dem Maimarkt Mannheim 2018

Am 30. April 2018 wird der Verein seine Angebote wieder auf der Aktionsfläche am „Stand der Region" in Halle 35 auf dem Mannheimer Maimarkt präsentieren. Koordiniert werden Metropol-Card, metropolbib.de und PressReader vom Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V. Bundesweit einzigartig ist die Kombination aus gemeinsamem Bibliotheksausweis, Onleihe-Verbund, PressReader-Angebot, Vereinsstruktur unter hauptamtlicher Geschäftsführung und das über drei Bundesländer hinweg: Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz.

Weitere Informationen unter

www.metropol-card.net und www.metropolbib.de.

Kontakt:

Regina Herhoff

Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V.

Geschäftsführerin, Diplom-Bibliothekarin (FH)

c/o Stadtbücherei Heidelberg, Poststraße 15, 69115 Heidelberg

0162 – 91 44 548

regina.herhoff@metropolcard.net

Metropol-Card


Gemeinsamer Bibliotheksausweis für Öffentliche Bibliotheken

Metropolbib.de


die e-Ausleihe Rhein-Neckar

PressReader


7.000 internationale Zeitungen, Zeitschriften und Magazine

 

Kontakt Stadt Eberbach

Stadtverwaltung Eberbach

Leopoldsplatz 1
69412 Eberbach

Telefon 06271 87-1
Telefax 06271 87-200
stadt@eberbach.de

Öffnungszeiten

Wetter